thai-uebersetzen.de | Beglaubigte Übersetzungen | Deutsch/ Thai | Heirat | Legalisation & Visa Service

Deutsch / Thailändisches Übersetzungsbüro | สำนักงานแปลและรับรองเอกสาร ไทย-เยอรมัน | Major Translation Solutions | Surapricha Sutham | Kirana Yimtanorm | Christian Hink

Heiraten in Deutschland


Vorbereitung der erforderlichen Unterlagen aus Thailand

1. Phase:
Legalisation und Übersetzung der thailändischen Dokumente 
  

Zunächst sind alle für die Heirat in Deutschland benötigten Dokumente der thailändischen Verlobten
von der
deutschen Botschaft in Bangkok zu legalisieren und von einem vereidigten Übersetzer 
anzufertigen
. Legalisationsdauer: 6-8 Wochen. Längere Wartezeiten sind
nicht ausgeschlossen. Es wird
empfohlen, die Unterlagen rechtzeitig einzureichen. Damit keine unnötige Zeit vergeht, sollten Heiratspapiere
während des Deutschkursbesuchs 
bei der deutschen Botschaft zwecks Legalisation eingereicht werden! 
Also nicht darauf warten, bis man die Prüfung
bestanden hat. Der thailändische Reisepass der
Verlobten ist
ebenfalls zu beglaubigen. Zu den gesamten Unterlagen gehört auch eine beglaubigte Vollmacht zur
Anmeldung der Eheschließung in Deutschland. Das amtliche Formular ist bei uns erhältlich. Wer geschieden
ist, hat zusätzlich den
Antrag auf Anerkennung der ausländischen Entscheidung in Ehesachen auszufüllen
und von der thailändischen Verlobten zu unterschreiben.
Nicht zu vergessen ist eine gesonderte unterschriebene
Vollmacht der Verlobten, aus der hervorgeht, dass der deutsche Verlobte
die Unterlagen sowie alle an die
thailändische Verlobte gerichteten Postsendungen bei Postämtern, Gerichten und Behörden in Deutschland 
abholen darf, da
die thailändische Verlobte Antragstellerin und nicht in Deutschland anwesend ist.
Gesamtdauer der 1. Phase: ca. 6-8 Wochen


2. Phase: Vorlage der legalisierten Unterlagen beim Standesamt in Deutschland

Nach Legalisierung sind die besagten Heiratspapiere beim Standesamt in Deutschland umgehend abzugeben.
Der Standesbeamte überprüft die eingereichten Unterlagen und leitet diese an das zuständige Oberlandesgericht
(OLG)
weiter. Gleichzeitig wird der ausgefüllte Antrag auf Anerkennung der thailändischen Scheidung zwecks
Überprüfung
bearbeitet (Bei Geschiedenen!). Diese Prozedur kann zwischen 3-6 Wochen liegen. Lassen Sie bitte
vom Standesamt eine schriftliche Bescheinigung über die Anmeldung der Eheschließung ausstellen und sie
entweder an Ihre Verlobte oder an uns per Mail senden, 
damit ein Antrag auf Heiratsvisum gestellt werden kann.
Bis zu diesem Zeitpunkt muss die thailändische Verlobte das Zertifikat-A1 beim Goethe Institut in Bangkok oder
einen vergleichbaren Nachweis über die Deutschkenntnisse
besitzen.
Zusammengefasst: => Bescheinigung über die Anmeldung der EheschließungZertifikat-A1 = Visumantrag  
Gesamtdauer der 2. Phase: ca. 2-6 Wochen


3. Phase: Visumantrag bei der Botschaft in Bangkok 
  

Der Visumantrag wird generell elektronisch bearbeitet und ist sofort im Computer des zuständigen Ausländer-
amtes in Deutschland sichtbar. Jedoch muss der bei der Botschaft in Bangkok gestellte Antrag im Original beim
Ausländeramt vorliegen
, ehe der besagte Antrag vollständig bearbeitet werden kann. Das läuft über die
diplomatische Post zum Auswärtigen Amt in Berlin. Von dort werden alle Anträge dann landesweit verteilt. 
Der deutsche Verlobte wird eventuell vom Ausländeramt persönlich geladen, um seinen aktuellem Verdienst-
und
Wohnungsnachweis vorzulegen. Gesamtdauer der 3. Phase: ca. 4 Wochen

4. Phase: Visaabholung, Flugticket, Auslandskrankenversicherung 
  

Die Entscheidung über die Visumerteilung wird elektronisch an die deutsche Botschaft in Bangkok geschickt und
von ihr erneut geprüft. Besteht kein Zweifel seitens
der Botschaft in Bangkok, dann wird die thailändische Verlobte
telefonisch benachrichtigt, sobald das Visum abholbereit ist. Zur
Visaabholung sind folgende Papiere vorzulegen:
Reisepass im Original, Auslandskrankenversicherung für 3 Monate, z.B.
bei ADAC und eine einfache
Flugbuchung
, da das Einreisedatum im Reisepass eingetragen werden muss! Erhält die thailändische Verlobte
jedoch ein Schreiben von der Botschaft nach Hause geschickt, dann ist davon auszugehen, dass es sich darin
um einen Ablehnungsbescheid handelt. Also keine Bange, wenn der deutsche Verlobte über ausreichendes
Einkommen verfügt und nicht arbeitslos ist!


 

Dolmetscher in Bangrak

Dolmetscherservice auf Abruf
beim Standesamt Bangrak

 Kontakt 081-3028197 

Swiss Schengenvisa


Sofort-Übersetzungen für
Heirats- und Schengenvisa!

 Kontakt 081-3028197

Euro | THB Wechselkurse

Heiraten mit Österreicher


Übersetzungs-/ Einreichservice
Aussenministerium u. Botschaft! 

 Kontakt 081-3028197

Besucher

937861
HeuteHeute257
GesternGestern304
Diese WocheDiese Woche1141
Dieser MonatDieser Monat6909
InsgesamtInsgesamt937861
You are here: Eheschließung in Deutschland