thai-uebersetzen.de | Beglaubigte Übersetzungen | Deutsch/ Thai | Heirat | Legalisation & Visa Service

Deutsch / Thailändisches Übersetzungsbüro | สำนักงานแปลและรับรองเอกสาร ไทย-เยอรมัน | Major Translation Solutions | Surapricha Sutham | Kirana Yimtanorm | Christian Hink

Vaterschaftsanerkennung in Thailand

Vaterschaftsanerkennung  Anerkennung der Vaterschaft in der Deutschen Botschaft/ Thailand

  Wir fertigen auch beglaubigte Übersetzungen deutsch-thailändischer 
  Dokumente
für die Vaterschaftsanerkennung
bei der Deutschen
  Botschaft in Bangkok.


  Folgende Unterlagen sind im Original mitzubringen: 




Fall 1: Die Kindesmutter ist ledig und/oder schwanger:

Kind: 
Geburtsurkunde
Hausregisterauszug 
ggf. Namensänderung
 

Kindesvater:
Reisepasskopie 
Geburts- oder Abstammungsurkunde im Original
vollständige aktuelle Anschrift mit E-mail, ggf. Telefonnummer!
ggf. vom Jugendamt oder Notar in Deutschland ausgesstellte Eintragung der Vaterschaft, die 
im Original vorgelegt werden muss (Diese wird benötigt, wenn der anerkennende Vater nicht nach
Thailand kommen kann) 

Kindesmutter: 

Geburtsurkunde
Familienstandsbescheinigung
 
Hausregisterauszug
Aktuelle Bescheinigung vom Zentralregisteramt in Bangkok
ggf. Namensänderung
ggf. ärztliches Attest
über die bestehende Schwangerschaft, aus dem die Schwangerschaftswoche
und der voraussichtliche Entbindungstermin hervorgehen müssen!


Fall 2: Die Kindesmutter ist geschieden und/oder schwanger: 

Ist die Kindesmutter geschieden, so müssen vorher die Scheidungsurkunde, das Heiratsregister
und 
das Scheidungsregister aus der Vorehe von der Botschaft in Bangkok legalisiert werden,
um 
 die thailändische Privatscheidung der Kindesmutter von der zuständigen Senatsverwaltung
für Justiz in Berlin oder vom zuständigen OLG anerkennen zu lassen! Dies kann bis zu 2 Monaten
dauern! Erst nach Abschluss des Anerkennungsverfahrens können die gesamten Unterlagen bei
der Botschaft in Bangkok zwecks Vaterschaftsanerkennung eingereicht werden.

Die Bearbeitungsdauer beträgt ca. 2 bis 3 Wochen.Die Kindesmutter wird telefonisch benachrichtigt,
sobald ein Termin für die Beurkundung feststeht.

Befindet sich der anerkennende Vater in Deutschland, so sollte er seine Reise nach Thailand erst dann
antreten, nachdem die deutsche Botschaft den genauen Beurkundungstermin telefonisch oder per Mail
bestätigt hat! Bei der Beurkundung sind beide Elternteile
persönlich zu erscheinen, es sei denn die vom
Jugendamt oder Notar in Deutschland ausgesstellte Eintragung der Vaterschaft ist vorgelegt.


Erst nach der Vaterschaftsanerkennung kann nun ein deutscher Kindereisepass für das Kind bei der Botschaft
Bangkok beantragt werden. Bei Schwangeren kann ein Visum für die Familienzusammenführung sofort beantragt
werden.

Durch den Erwerb der
deutschen Staatsangehörigkeit des Neugeborenen kann die Kindesmutter gleich einen
Antrag auf
Familienzusammenführung stellen. Der Sprachnachweis Zertfikat-A1 entfällt in diesem Fall.

Haben die Kindeseltern nach der Geburt ihres Kindes die Ehe miteinander geschlossen, so
müssen
die thailändische Eheurkunde Khor. Ror. 3 und das Heiratsregister Khor. Ror. 2 samt Übersetzungen
vorgelegt werden!
 Bei der Eheschließung sollte der Name des Kindes eingetragen werden!



Dolmetscher in Bangrak

Dolmetscherservice auf Abruf
beim Standesamt Bangrak

 Kontakt 081-3028197 

Swiss Schengenvisa


Sofort-Übersetzungen für
Heirats- und Schengenvisa!

 Kontakt 081-3028197

Euro | THB Wechselkurse

Heiraten mit Österreicher


Übersetzungs-/ Einreichservice
Aussenministerium u. Botschaft! 

 Kontakt 081-3028197

Besucher

968182
HeuteHeute8
GesternGestern265
Diese WocheDiese Woche499
Dieser MonatDieser Monat3612
InsgesamtInsgesamt968182
You are here: Vaterschaftsanerkennung in Thailand